Tango Argentino

Tanzerei Schule für Tanz Tango Argentino Saal001Im Mai 1984 wurde von uns der erste Workshop für Tango Argentino in der Region mit den Lehrern Juan-Dietrich Lange und Annette Lange organisiert.

Von Anfang an faszinierte uns in der TANZerei der Tango vom Rio de La Plata als Tanz, als Musik, als Lebensgefühl.

Kurze Geschichte des Tangos

Der Tango Argentino ist ein europäisch geprägter lateinamerikanischer Tanz.

Er entstand Ende des 19. Jahrhunderts in den beiden Zentren Montevideo und Buenos Aires an der Mündung des Rio de La Plata, aus einer Mischung vieler verschiedener Kulturen.

Das wichtigste Instrument des Tangos, das Bandoneon, wurde von dem deutschen Auswanderer Heinrich Band entwickelt.

Ab etwa 1876 kamen Hunderttausende von Europäern nach Argentinien und Uruguay, hauptsächlich in die beiden Städte Buenos Aires und Montevideo an der Mündung des Rio de La Plata.

Einwanderer und Einheimische vermischten sich mit der Zeit, das Stadtbild veränderte sich nach europäischem Geschmack. Überfluß und Luxus entstanden durch den Export von Saatgut und Rindfleisch. Orte der Vermischung und der Verbindung entstanden: die Straßen, die Mietskasernen, Vergnügungsetablissements.

Hier entwickelte sich der Tango Argentino.Tanzerei Schule für Tanz Tango Argentino Saal001

Die etablierte Mittel- und Oberschicht lehnte den Tango Argentino anfänglich allerdings als zu öbszön und vulgär ab. Erst als der Tango Argentino in eleganten Salons in Europa durch reisende Sänger, Musiker und Tänzer in den sogenannten goldenen Zwanziger Jahren zum grandiosen Erfolg wurde, fand er auf diesem Umweg Eingang in alle Schichten in seiner Heimat.

Wir bieten Tango de Salon, Vals und Milonga in unserem Unterricht an.
Regelmässige Tanzabende – Milongas, Praktikas und Workshops runden unser Angebot ab.

Mehr zu unseren Kursen finden Sie hier->

Kommentare sind geschlossen