Musikalische Frühförderung

DIE HERBSTKURSE 2018 im ÜBERBLICK:

DONNERSTAGSKURSE im HERBST 2018:

KLANGKLABAUTER
Musikalische Früherziehung für Kinder von 3,5 bis 5 Jahren | Uhrzeit: 15.00 – 15.45h

“Klangklabauter” – Musikalische Frühföderung für Kinder von ca. 3,5 – 5 Jahren (ohne Eltern)
Bei den Klangklabautern geht es um das spielerisch-musikalische Abnabeln von den Eltern und das Entdecken der eigenen musikalischen Möglichkeiten mit der Stimme, dem eigenen Körper und elementaren Musikinstrumenten. Ziel ist es, bei den Kindern ganzheitlich ein rhythmisches Grundschlagsempfinden aufzubauen. Auch die Bewegung zur Musik spielt immer eine große Rolle in meinen Kursen.

MUSIKGARTEN 1
für Kinder von 1,5 – 3 Jahren bei Kursbeginn | Uhrzeit: 15.50 – 16.35h

 »Musikgarten – Gemeinsam musizieren« ist DAS musikpädagogische Eltern-Kind-Konzept nach Lorna Lutz-Heyge, das Babys bereits ab dem Säuglingsalter bis zum Vorschulalter ein gemeinsames Musizieren und Musik-Erleben mit ihren Eltern oder Großeltern ermöglicht.
Durch altersgemäße musikalische Spiele, Tänze und das gemeinsame Singen erfahren die Kinder eine frühe musikalische Förderung. Auch elementares Musizieren mit einfachen Instrumenten wie Klanghölzern, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln gehört zum Unterrichtskanon.

TONFORSCHER digital
Musikerziehung trifft digitales Denken | für Kinder von 5,5 bis 7 Jahren | Uhrzeit: 16.45 – 17.45h (60 Minuten)

Anmerkung: Dieses Kursformat ist ganz neu für Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren (ohne Eltern), und dieser Kurs ein erster Testlauf, in dem ich mein Konzept, den Kindern digitales Denken (computational thinking) über die (analoge) Erarbeitung kleiner musikalischer Projekte und ihrer Übersetzung für den und am Computer, erstmals in der Praxis erproben möchte. An diesem Kurs muss sehr diszipliniert und regelmäßig teilgenommen werden. Zudem wünsche ich mir die Bereitschaft der Eltern sich an 3 Elternabenden mit mir zu dem Kurs auszutauschen.
Bei Interesse bitte ich um telefonische Rücksprache! Tel. 0160 6142667!

Kurstermine: 20.9. | 27.9. | 4.10. | 11.10. | 18.10. | 25.10. | 8.11. | 15.11. | 22.11. | 29.11. | 6.12. | Ausweichtermine*: 13.12.18 + 20.12.18
*für Ausfälle der Kursleitung
Kosten: 11 Kurstermine à 95,- EUR

 

SAMSTAGSKURSE im HERBST 2018:

MUSIKGARTEN 1
für Kinder von 1,5 – 3 Jahren bei Kursbeginn | Uhrzeit: 9.30 – 10.15h

Die Samstagsausgabe meines Musikgarten 1 bietet die Möglichkeit für musikalische “Quality Time” ohne Alltagsstress zum Start ins Wochenende, und ist damit besonders attraktiv für berufstätige Eltern. Es gibt erfahrungsgemäß auch immer viele Väter, die ihre Kinder in diesen Kurs begleiten…

KLANGKLABAUTER
Musikalische Früherziehung für Kinder von 3,5 bis 5 Jahren (ohne Eltern) | Uhrzeit: 10.30 – 11.15h

“Klangklabauter” – Musikalische Frühföderung für Kinder von ca. 3,5 – 5 Jahren (ohne Eltern)
Bei den Klangklabautern geht es um das spielerisch-musikalische Abnabeln von den Eltern und das Entdecken der eigenen musikalischen Möglichkeiten mit der Stimme, dem eigenen Körper und elementaren Musikinstrumenten. Ziel ist es, bei den Kindern ganzheitlich ein rhythmisches Grundschlagsempfinden aufzubauen. Auch die Bewegung zur Musik spielt immer eine große Rolle in meinen Kursen.

TONFORSCHER Rhythmus
Musikalische Grundausbildung trifft erstes Trommeln | für Kinder von 5,5 bis 7 Jahren (ohne Eltern) | Uhrzeit: 11.30 – 12.15h

Anmerkung: Dieses Kursformat ist die konsequente Fortsetzung meiner musikalischen Grundausbildung, die idealerweise nach dem Besuch der Klangklabauterkurse gewählt wird. Ich lege großen Wert auf rhythmische Arbeit und stelle den Kinder Cajon-Trommelhocker zur Verfügung auf denen wir viel arbeiten und erstes Trommeln üben. Aber auch Bewegung, Tanz, Gesang, erstes Notenlesen, etc. sind und bleiben mit im Programm für die Tonforscher im Samstagskurs.

Kurstermine: 29.9. | 6.10. | 13.10. | 20.10. | 17.11. | 24.11. | 1.12. | 8.12. | 15.12. Ausweichtermin*: 12.01.19
*für Ausfälle der Kursleitung

Kosten: 9 Kurstermine à 80,- EUR

Die Anmeldung zu den Kursen ist ab sofort per Email (Hyperlink: evi.reich@t-online.de) an Evi Reich möglich.

Kommentare sind geschlossen